Montag, 15. Januar 2018

Meine Neuzugänge im Januar 2018 Teil 1


Die erste Hälfte des Januar brachte wieder einige Neuzugänge.

  • "Die Schädeljäger" von Christiane Gref und Meike Schwagmann habe ich beim Adventskalender auf Facebook in der Gruppe Homer - Historische Romane - Lesertreffpunkt gewonnen, und das Buch wurde mir im Januar zugeschickt. Es ist ein historischer Krimi, in dem es u.a. um die mir bisher unbekannte Wissenschaft der Phrenologie geht. 
  • "La Vita Seconda" von Charlotte Zeiler habe ich in einer Buchverlosung bei Lovelybooks gewonnen und mich sehr darüber gefreut, denn das Buch stand schon auf meiner Wunschliste.
  • "Das letzte Leuchten vor dem Winter" von Michael E. Vieten ist als Rezensionsexemplar bei mir eingezogen. Ich kenne und schätze bisher nur die Krimis des Autors und bin daher sehr gespannt auf diesen Roman.
  • "Tage wie diese" stand schon länger auf meiner Wunschliste, und eine liebe Tauschpartnerin aus der Facebook-Überraschungsgruppe hatte mir das Buch im vergangenen November zugeschickt. Leider hat die Post das wunderschöne Hardcover stark malträtiert (ich habe in meinem Neuzugänge-Beitrag Ende November berichtet); es ist so gequetscht und zerrissen, dass man gar nicht richtig umblättern kann. Nun wurde das Hörbuch bei "Blogg dein Buch" angeboten, und ich habe mich beworben und wurde ausgewählt. Es ist eine gekürzte Lesung, und ich werde das deformierte Buch beim Hören des Hörbuchs ergänzend mit dazu nehmen. Ich denke, das ist eine gute Lösung für mich.
Für diese (Hör)Bücher, die ich gewonnen habe bzw. die mir als Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt wurden, danke ich den Autoren und Verlagen ganz herzlich.

Ein Buch kam vor wenigen Tagen von einer Tauschpartnerin der Überraschungsgruppe:
  • Wolfgang Hohlbein: "Pestmond", ein Buch, das auch schon sehr lange auf meiner Wunschliste stand.
Drei weitere Bücher habe ich ertauscht:
  • "Bis wieder ein Tag erwacht" von Charlotte Roth (Die Romane von Charlotte Lyne mag ich sehr gerne, deswegen möchte ich nun gerne auch die Reihe kennen lernen, die sie unter dem Pseudonym Charlotte Roth geschrieben hat.)
  • "Der Duft von Nelken" von Noa C. Walker (Auch die Bücher von Elisabeth Büchle kenne und liebe ich, und daher interessieren mich auch ihre Romane unter den Pseudonym Noa C. Walker.)
  • und "Palast der Finsternis" von Stefan Bachmann (diesen Roman gab es vor einiger Zeit bei "Vorablesen". Ich hatte mich gar nicht beworben, weil ich, wie schon erwähnt, momentan ziemlich mit Rezensionsexemplaren eingedeckt bin. Aber interessant klang das Buch schon, und so habe ich es mir ertauscht und kann es ohne Zeitdruck lesen, wann es mir gerade mal ins Konzept passt.
alle drei Bücher waren auch von meiner ellenlangen Wunschliste. Wie bereits gesagt waren hier noch einige Bücher dabei, die ich bereits im Dezember gewonnen bzw. zugesagt bekommen hatte. Ich denke, in der zweiten Dezemberhälfte wird es sicher ruhiger, was Neuzugänge betrifft.

Sonntag, 14. Januar 2018

Die Schmuggler-Lady - Lisa McAbbey



Kurzbeschreibung des Verlags:
Nach außen eine Lady, im Herzen eine Schmugglerin!

England 1784: Nach dem unerwarteten Tod ihres Vaters Lord Farlay steht die junge Lysia vor einer großen Herausforderung: Während ihre Schwestern damit beschäftigt sind, geeignete Ehemänner zu finden, muss sie den geheimen Schmugglerring ihres Vaters fortführen, um den Lebensunterhalt ihrer Familie zu sichern. 
Doch in die Fußstapfen ihres Vaters zu treten, ist gar nicht so einfach. Umso glücklicher ist sie, als sie mit Jack Ryder einen tatkräftigen neuen Schmuggler an ihrer Seite hat. Zudem ist der Neue gutaussehend und charmant und lässt Lysias Herz trotz des Standesunterschieds höher schlagen. Doch als der Earl of Darrington auftaucht, scheint auf einmal alles in Gefahr - der hat nämlich den Auftrag, dem Schmuggel in der Gegend einen Riegel vorzuschieben -

Donnerstag, 11. Januar 2018

Die Farben der Erinnerung - Nicole C. Vosseler


Klappentext:
Als Kind verlor Gemma ihre Eltern bei einem Brand – ein tragisches Unglück, das sie auch als Erwachsene noch verfolgt. Ihr zurückgezogenes Leben in New York gerät jäh aus dem Gleichgewicht, als sie anonyme Post erhält: einen Umschlag mit Zeilen eines viktorianischen Gedichts und einem antiken Schmuckstück. Mit Hilfe des charismatischen Oxford-Professors Sisley Ryland-Bancroft begibt sich Gemma auf eine Spurensuche nach dem Absender, die sie über zwei Kontinente führt und großer Gefahr aussetzt. Denn ohne es zu ahnen, ist sie dabei, ein Geheimnis aufzudecken, das seit Jahrhunderten gehütet wird und der Schlüssel zu ihrer eigenen Vergangenheit sein könnte …